Der See im Überblick

Daten & Fakten

Kohleförderung im Tagebau Espenhain

Fläche Tagebau Espenhain   4001,3 Hektar
Aufschlussbeginn   1937
Förderbeginn   1940
Stillsetzung   1994
Fördermengen   570 Mio. t Rohbraunkohle
Abraum   1,7 Mrd. m³

Markkleeberger See

Wasserstand nach Flutungsende   + 113,0 m NN
Seefläche   252 ha
Seevolumen   ca. 65 Mio. m³
maximale Wassertiefe   57 m
Flutungsbeginn   20.07.1999
Flutungsende   2006
Eröffnung   15.07.2006
Wasserüberleitung   aus dem Tagebau Profen
Flutungsgeschwindigkeit   15 bis 20 m³/min
Uferrundweg   ca. 9,7 km
Wegenetz gesamt   ca. 24 km

Tourist-Information
Tel.: 0341 3379 6718
Betreiber Markkleeberger See:
EGW Entwicklungsgesellschaft für Gewerbe und Wohnen mbH
Tel.: (034297) 708-0
Leipziger Neuseenland
Seepark Auenhain